KURZFILM 

FREI 

2018     05:26 Minuten

Kurzinhalt

Gänzlich abstrakt aber dennoch erschreckend real erzählt der Kurzfilm von den "Fesseln einer Beziehung", die der Protagonistin, in Form einer für sie schier ernst-zunehmenden Dystopie ihres Unterbewusstseins, aufgezeigt werden.

Wissenswertes zur Produktion

Während meiner Zeit als Abiturient der Leipziger “Arwed Rossbach Schule”, rückte im Jahr 2016 bei der Arbeit an einem schulischen Filmprojekt das Medium “Film” in meinen Fokus. Dabei entstand der Kurzfilm “Einfach Normal”, mein Debütfilm und ein Kurzfilm, der im Internet hunderttausende Zuschauer erreichte. Die darin erzählte Geschichte entspringt zwar reiner Fiktion, das öffentliche Bekenntnis der Protagonistin des Kurzfilms zu ihrer Homosexualität habe ich mit ihr gemein. Der Kurzfilm "Einfach Normal" - eines meiner ersten und persönlichsten Werke im Bereich Fiktion.

Darsteller:innen

Lilli
Edda
Ben
Lehrerin



Produktionsjahr

Veröffentlichung
Produktion



Veröffentlichungsort

Stefanie Jungnickel
Paulina Oester
Vincent Heider
Grit Göpfert-Krauß

2016 bis 2017
01.03.2017
Jonas Juckeland Film
Arwed Rossbach Schule Leipzig 
Medienwerkstatt Leipzig
YouTube

Pressestimmen

Social Media. Teile den Kurzfilm mit der Welt.

  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram

Facebook

YouTube

Instagram

JonasJuckeland_Film_weiss_Clean copy (1)